Aktuelle Meldungen:

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern

19. November 2021

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

wie bereits beim letzten Lehrabend mitgeteilt, haben wir uns zur Absage der Jahresabschlussfeier entschlossen. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, sehen aber aufgrund der aktuellen Entwicklungen keine tragbare Alternative.

Außerdem wurde am Montag auch das Online-Seminar des Bezirks zum Thema Futsal angesprochen. Ich darf Euch hierzu herzlich einladen und anbei die nötigen Informationen senden.

Sportliche Grüße

Euer Frank

ONLINE Seminar: Futsal

Montag, den 29.11.2021 um 19:30 Uhr Online:

Liebe Schiedrichter/innen,

ob Futsal diese Saison gespielt werden kann, ist letztlich noch unklar. Dennoch möchten wir allen Intressenten die Möglichkeit geben, im Rahmen eines Online-Webinars ihre Regelkenntnisse im Futsal aufzufrischen.
Dabei wird nochmals auf die umfangreichen und wichtigsten Änderungen 2020 wie auch auf die Anpassungen 2021 eingegangen. Unser Bezirks-Futsal-Beauftragter Wolfgang Reich wird -zusammen mit Daniel Reich- dieses Webinar durchführen.
Es findet statt am 29.11.2021 ab 19:30 Uhr.

Fragen können über den Chat gestellt werden und werden für alle zusammen am Ende beantwortet.

Jeder, der mag, kann und soll teilnehmen.

Bitte melden Sie sich an für Online-Meeting: Futsal Einweisung 2021 (Regelanpassungen 2020 und Neuerungen 2021) am 29. Nov. 2021, 19:30 Uhrunter:

https://attendee.gotowebinar.com/register/898540013002620683

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.

Absage Kameradschaftsabend 2021:

Liebe Schiedsrichter/innen,

wir alle hatten gehofft, dass die im Sommer zurückgewonnene „Normalität“ für unser Leben auch im Herbst und Winter Bestand hat. Leider sind wir von den aktuellen Entwicklungen der Pandemie eingeholt und wahrscheinlich auch etwas überrascht worden.

Allen Hoffnungen zum Trotz schauen wir auf eine Advents- und Weihnachtszeit, die wieder anders sein wird als wir es bisher gewohnt waren. Dazu gehört leider auch, dass wir unsere Jahresabschlussfeier, die für den 27.10.2021 geplant war, schweren Herzens absagen müssen.

Ein Wiedersehen mit allen, die wir lange nicht oder wenig gesehen haben, wäre wunderbar gewesen; doch das ist leider aus Respekt vor der Gesundheit aller nicht umsetzbar.

Wir hoffen die Veranstaltung im Frühjahr 2022 nachholen zu können.

Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und blicke mit viel Zuversicht auf das Jahr 2022.

Euer

Frank Kaiser

GSO SRVGG Coburg/Ebern

***

Kameradschaftsabend abgesagt

18. November 2021

Liebe Schiedsrichter/innen,

wir alle hatten gehofft, dass die im Sommer zurückgewonnene “Normalität” für unser Leben auch im Herbst und Winter Bestand hat. Leider sind wir von den aktuellen Entwicklungen der Pandemie eingeholt und wahrscheinlich auch etwas überrascht worden.

Allen Hoffnungen zum Trotz schauen wir auf eine Advents- und Weihnachtszeit, die wieder anders sein wird als wir es bisher gewohnt waren. Dazu gehört leider auch, dass wir unsere Jahresabschlussfeier, die für den 27.10.2021 geplant war, schweren Herzens absagen müssen.

Ein Wiedersehen mit allen, die wir lange nicht oder wenig gesehen haben, wäre wunderbar gewesen; doch das ist leider aus Respekt vor der Gesundheit aller nicht umsetzbar.

Wir hoffen die Veranstaltung im Frühjahr 2022 nachholen zu können.
Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und blicke mit viel Zuversicht auf das Jahr 2022.

Euer
Frank Kaiser

***

Hauptversammlung: Kaiser als Obmann bestätigt

3. Oktober 2021

Bei der Jahreshauptversammlung am 02.10.2021 in der Turnhalle des TSV Scherneck gab es keine Überraschungen. Die bisherige Vorstandschaft bleibt nahezu komplett beisammen. Frank Kaiser wurde als Obmann wieder gewählt und hat in seiner Ansprache direkt seinen Nachfolger benannt. Nach 2 Jahren wird er seinen Platz an vorderster Front an Tobias Fenkl weiter geben. Neu in der Vorstandschaft sind Rainer Sagasser und Jonas Meusel, die künftig als Schriftführer mitarbeiten und damit den Posten von Daniel Seifert übernehmen.
vorstandschaft-srg-coe-2021.jpg

***

ESB: Besonderheit bei Auswechslungen

25. August 2021

esb_auswechslungen.jpg

***

Schweigeminute für Hochwasseropfer

21. Juli 2021

Am kommenden Wochenende soll es bei allen Spielen in Bayern eine Schweigeminute für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe geben.

Weitere Infos unter www.bfv.de

***

Qualifikation 2021/2022: Fenkl tritt kürzer

10. Juli 2021

Die zweijährige Corona-Saison ist Geschichte. Inzwischen bereiten sich Schiedsrichter und Vereine optimistisch auf die neue Spielzeit vor.
In dieser wird Tobias Fenkl aus privaten Gründen leider nicht mehr in der Bayernliga pfeifen und auch Marcel Schiller scheidet aus der Landesliga aus. Gemeinsam werden die beiden künftig Spiele bis zur Bezirksliga leiten. Genau wie Bastian Döhler, Felix Hoffmann, Veit Kimmel, Tobias Mildenberger und Daniel Seifert. Dazu kommt Jonas Kux als Aufsteiger aus dem Bezirksliga-Anwärter-Konzept. Ebenso erfreulich ist, dass Stefan Mildenberger für die Landesliga nominiert wurde.
Neu im Kader der Bezirksliga-Anwärter wollen Christian Umlauft (SpVg Ahorn) und Samuel Schäff (SC Maroldsweisach) den Sprung in die Bezirksliga schaffen.

Wir drücken Ihnen die Daumen und wünschen allen Schiedsrichtern und Fußballern eine verletzungsfreie und erfolgreiche neue Spielzeit!

Zur Qualifikation

***

Online Schiedsrichter-Lehrgang

22. Januar 2021

Jetzt Schiedsrichter/in werden!!!

Leider können wir in diesem Jahr keinen Neulingskurs für Schiedsrichter in Präsenz anbieten. In Kooperation mit dem BFV können aber zwei zentrale Online-Lehrgänge zur Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter angeboten werden. Beide Lehrgänge umfassen eine theoretische Ausbildung in den Fußballregeln und schließen mit der theoretischen Prüfung ab. Im Anschluss erfolgt die praktische Ausbildung, welche mit einer praktischen Prüfung endet, bei uns in der Schiedsrichtergruppe. Wenn beide Prüfungen erfolgreich abgelegt wurden, steht einer Tätigkeit als Fußball-Schiedsrichter*in nichts im Wege.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.schiedsrichter.bayern

Oder direkt hier anmelden.

#wirregelndas #schiedsrichter #fussball

Bayerischer Fußball-Verband e.V.

srge_schirilehrgang_bayern2021.jpg

***

Abwesenheit B. Döhler Lehrwart

2. Oktober 2020

Hallo zusammen,
unser Lehrwart ist von
Sonntag, 04.10. bis einschließlich Samstag, 10.10.2020 nicht erreichbar.
In dringenden Fällen wendet euch bitte an die jeweiligen Einteiler oder an die GSA-Mitglieder.

Viele Grüße & ein schönes Wochenende

GLW SRG Coburg-Ebern

***

Meldung gegen Teamoffiziellen

2. Oktober 2020

Hallo in die Runde,

wie uns die Sportgerichtbarkeit mitgeteilt hat, möchte ich euch darauf hinweisen,
dass nach einer G/R Karte gegen einen Teamoffiziellen keine Meldung mehr zu schreiben ist.
Ein Eintrag im ESB ist aber dennoch erforderlich.

Bitte gebt dies an eure Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter weiter.

Vielen Dank.

***

Schiedsrichter-Newsletter 09/2020

23. September 2020

Hallo liebe Schiedsrichterkameradinnen und Kameraden,

am Wochenende war es soweit der lang ersehnte Re-Start ist erfolgt! Am Freitagabend fand nicht nur das Eröffnungsspiel der Bundesligasaison 2020/21 statt, sondern auch auf unseren bayerischen Sportplätzen wird wieder um Punkte gekämpft.

Nachdem es aktuell keine Neuerungen gibt und Ihr die letzte Präsentation noch Online abrufen könnt, findet der Lehrabend am 25.09.2020 nicht statt. Video: Präsentation zum ReStart

Ich darf an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass der Kameradschaftsabend in diesem Jahr leider auch ausfallen muss.

Im aktuellen Newsletter darf ich Euch die VSA-Info mit den
wichtigsten Informationen und Änderungen zum Re-Start vorstellen.

Bitte lest euch die Informationen aufmerksam durch und wendet
Euch bei offenen Fragen oder Unklarheiten an unseren Lehrwart.

Viel Spass beim Studium und den kommenden Einsätzen!

Bleibt gesund!

Euer Frank

——————————————————–
Allgemeine Hygieneregeln:

Beachtet beu euren Spielleitungen bitte auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln. Als Schiedsrichter sind wir stets Vorbilder für alle am Spiel
beteiligten Personen:
• Abstandsregel in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds
• Abstandsregel in Trainings- & Spielpausen auf dem Spielfeld
• Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossen Räumlichkeiten (auch in Kabine)
• Keine körperlichen Begrüßungsrituale
• Hust- & Nies-Etikette / kein Spucken oder Naseputzen auf dem Spielfeld
• Empfehlungen zum Hände-Waschen & - Desinfizieren
• Jeder Spieler u. Schiedsrichter mit eigener Getränkeflasche
• Torhüter spucken nicht in die Handschuhe
• Kein Abklatschen, Umarmen & gemeinsames Jubeln

Einlaufen

• Kein gemeinsames Einlaufen der Mannschaften
• Kein „Handshake“
• Keine Eröffnungsinszenierung (Begrüßungsritual …)
Die obligatorische Platzwahl (Münzwurf) soll mit Abstand durchgeführt werden.

Halbzeit

• In der Halbzeitpause verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler,
Schiedsrichter und Betreuer im Freien.

• Falls kein Verbleib im Freien möglich ist, muss auf die zeitversetzte
Nutzung der Zuwege zu den Kabinen geachtet werden (Mindestabstand
einhalten).
——————————————————————-

A-Junioren

• A-Junioren des älteren Jahrgangs (2002) haben Spielrecht im
Herrenbereich
• A-Junioren des jüngeren Jahrgang (2003) haben erst mit Vollendung des
18. Lebensjahres Spielrecht im Herrenbereich
• JFG-Spieler haben Spielrecht im Herrenbereich nur für den Stammverein
• erforderliche ärztliche Atteste, etc. sind nicht Aufgabe des Schiedsrichters
• JFG Spieler die 2020 aus der Jugend ausgeschieden sind (Jahrgang 2001)
können nicht mehr auf den JFG Pass spielen und im Herrenbereich beim
Stammverein eingesetzt werden.

——————————————————————-
Änderung der Spielordnung - Auswechslungen

§ 36 Abs. 1 und 2

1. Während eines Herrenspiels (Meisterschaftsspiele im
aufstiegsberechtigten Spielbetrieb, Entscheidungs- und Relegationsspiele
und Totopokalspiele) dürfen drei, in allen anderen Spielen vier Spieler
ausgewechselt werden.
Der Austausch ist nur während einer Spielruhe möglich. Der Bezirks
Spielausschuss kann für ausgewählte Spielklassen auf Kreisebene (außer
Totopokal) die Anzahl der auszuwechselnden Spieler bis auf 5 Spieler
erhöhen. Aufgrund der Covid-19- Pandemie dürfen in allen Spielen
(Feldfußball) auf allen Spielklassenebenen im Herrenbereich bis
zum 30.06.2021 fünf Spieler ausgewechselt werden.
Um den Spielfluss nicht unnötig zu unterbrechen kann jedes Team maximal
drei Spielunterbrechungen (inklusive Halbzeitpause) pro Spiel für
Spielerwechsel nutzen. Nehmen beide Teams gleichzeitig eine Auswechslung
vor, verlieren beide jeweils eine Wechselunterbrechung.

Beispiele – Auswechslungen bei Spielen ohne Rückwechseln
Beispiel 1
1. Wechselunterbrechung: 13. Min 12 für 8
2. Wechselunterbrechung: HZ 14 für 4
3. Wechselunterbrechung: 54. Min 13 für 2

Nun verletzt sich ein weiterer Spieler in Minute 72. Es ist kein Wechsel
mehr zulässig, weil bereits 3 Unterbrechungen genutzt wurden.

Beispiel 2
1. Wechselunterbrechung: 13. Min 12 für 8
2. Wechselunterbrechung: 50. Min 14 für 4 und 15 für 6
3. Wechselunterbrechung: 84. Min 13 für 2 und 16 für 7

Die Mannschaft wechselt 5 Spieler in 3 Unterbrechungen – alles in Ordnung!

Rückwechseln auf Kreisebene
2. In allen Spielen auf Kreisebene (auch Kreispokalendspiel) sowie bei den
nicht in Konkurrenz spielenden Mannschaften können ausgewechselte
Spieler/innen auch wieder eingewechselt werden.
Davon ausgenommen sind die Relegationsspiele zur Bezirksliga.
Aufgrund der Covid-19-Pandemie können auf Kreisebene bis zum
30.06.2021 bei allen Spielen bis zu 5 Spieler pro Mannschaft ein-
und rückgewechselt werden (keine AW-Fenster!).

Beispiele – Auswechslungen bei Spielen mit Rückwechseln

1. Wechselunterbrechung: 13. Min 12 für 8
2. Wechselunterbrechung: 20. Min 14 für 4
3. Wechselunterbrechung: 24. Min 15 für 2
4. Wechselunterbrechung: 30. Min 13 für 6
5. Wechselunterbrechung: 41. Min 16 für 7 Eine Mannschaft wechselt 5 Spieler in 5 Unterbrechungen ein.
Das ist korrekt, weil in Spielen mit Rückwechseln keine Begrenzung der Wechselunterbrechungen vorliegt!
Anschließend sind zudem beliebig viele Rückwechslungen möglich.

Zwei Bedingungen:
a) Es dürfen eben nur insgesamt 5 Auswechselspieler
zum Einsatz kommen
b) Der SR kann, wie bisher auch, Auswechslungen die rein dem Zeitspiel
untersagen bzw. die vergeudete Spielzeit nachspielen lassen.

Änderung der Jugendordnung § 7 Abs. 9 und 10

(9) Einsatz von U20-Spielern (2001) bei den A-Junioren (Pilotprojekt)
In einem Meister- und Freundschaftsspiel der A-Junioren können bis zu drei
U20- Spieler unter den nachfolgenden Voraussetzungen eingesetzt werden:
• die Junioren-Mannschaft nimmt in der Kreisklasse oder Juniorengruppe
am Spielbetrieb teil
• nach vier Einsätzen in Meisterschaftsspielen im Herrenbereich erlischt
das Spielrecht bei den A-Junioren automatisch (Freundschaftsspiele werden
nicht mit einbezogen)
• Ein Einsatz in Pokalrunden und Hallenmeisterschaften ist ausgeschlossen.
• U20-Spieler, die für einen Stammverein einer JFG Spielrecht haben,
können unter den vorgenannten Voraussetzungen bei den A-Junioren
dieser JFG eingesetzt werden.

(10) Sonder-Spielrechte für jüngere AJunioren Besteht für einen A-Junior
des jüngeren Jahrgangs keine Spielmöglichkeit im eigenen Verein, kann
unter den nachfolgenden Voraussetzungen ein Antrag an den Verbands-
Jugendausschuss gestellt werden: a. In Ausnahmefällen kann für bis zu drei
Spieler ein Sonder-Spielrecht bei den B-Junioren auf Kreisebene beantragt
werden. Das Sonder-Spielrecht in Herrenmannschaften wird bis zum Ende
der laufenden Saison ausgesetzt. Ein Einsatz in Pokalrunden und
Hallenmeisterschaften ist ausgeschlossen. b. Ein Sonder-Spielrecht in
Herrenmannschaften kann für maximal zwei Spieler unter den
nachfolgenden Voraussetzungen beantragt werden:

o eine altersgerechte Spielmöglichkeit ist in einer Entfernung
von 10km nicht möglich. Es gilt der gemeldete Erstwohnsitz des Spielers.
o der Verein hat keine B-Junioren zum Spielbetrieb gemeldet.
o das Spielrecht des Spielers für den Verein wurde spätestens zum 1.8.
der Vorsaison erteilt.

§ 20 Abs. 2

(2) Während eines Spieles können in allen Juniorenklassen bis zu 4 Spieler
ausgewechselt werden. Der Wechsel kann nur während einer Spielruhe
erfolgen. Vor Spielbeginn oder bei Spielantritt, spätestens unmittelbar nach
Spielschluss kontrolliert der Schiedsrichter die Spielberechtigung.
In allen Spielklassen auf Bezirks- und Kreisebene können ausgewechselte Spieler auch wieder eingewechselt werden. Der Bezirks Jugendausschuss kann für ausgewählte Spielklassen auf Kreisebene die Anzahl der
Auswechselspieler bis auf 5 Spieler erhöhen. Die Vereine der Spielklasse sind
darüber über das BFV-Postfach (Zimbra) zu informieren.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie dürfen in allen
Spielklassen bis zum 31.07.2021 bei allen Spielen auf Kreis- und
Bezirksebene bis zu fünf Spieler pro Mannschaft ein- und
rückgewechselt werden.

Sonderregelung in den Spielklassen auf Verbandsebene:

Um den Spielfluss nicht unnötig zu unterbrechen, kann jedes Team
maximal drei Spielunterbrechungen (inklusive Halbzeitpause) pro
Spiel für Spielerwechsel nutzen.

Nehmen beide Teams gleichzeitig eine Auswechslung vor, verlieren beide
jeweils eine Wechselunterbrechung. Ein Rückwechsel ist nicht möglich.

§ 54 Sonderregelungen Spieljahr 2019/2020 und 2021/22

Die nachfolgenden abweichenden Regelungen finden aufgrund der
Covid-19- Pandemie und der damit verbundenen Einstellung des
Spielbetriebs zum 13. März 2020 Anwendung:
(1) Das Spieljahr 2019/2020 wird abgebrochen und nicht mehr fortgesetzt.

§ 54 Sonderregelungen Spieljahr 2019/2020 und 2021/22 Junioren Bayernliga
Die A- und B-Junioren spielen in jeweils zwei Gruppen zu je neun
Mannschaften.
Die C Junioren spielen in vier Gruppen zu je zehn Mannschaften.
Junioren Landesliga
Die A- und B-Junioren spielen in jeweils vier Gruppen zu je neun
Mannschaften.

Besondere Spielformen
a) In den Fußballkreisen Coburg/Kronach und Rhön wird das Spielmodell
„U18-Junioren“ fortgesetzt.
b) Im Fußballkreis München wird das Spielmodell „Jahrgangsligen“ von den
U15- bis U12-Junioren fortgesetzt.

—————————————————————————-

§ 60 SPO Platzordnung
Absatz 4 Bei drohenden Ausschreitungen sind neben dem Ordnungsdienst
alle Vereinsangehörigen und alle Spieler beider Mannschaften zur Mithilfe
und Sicherstellung der Platzdisziplin verpflichtet. Zu diesem Zweck hat der
Gastverein einen Ansprechpartner zu benennen und im Spielbericht
namentlich einzutragen (kann auch der Mannschaftsbetreuer sein).
—————————————————————————–

Spielplus - Volle Funktionsfähigkeit nicht garantiert
Wie bereits in den beiden VSA-Online-Veranstaltungen am Mittwoch und
Donnerstag angesprochen, gibt es derzeit Probleme in Spielplus mit dem
ESB.
An dieser Stelle trotzdem nochmals der Hinweis, dass der SR trotzdem den
ESB in Spielplus abschließen und freigeben muss. Sollte dies vor Ort nicht
möglich sein, kann dies auch zu einem späteren Zeitpunkt bis zum nächsten
Kalendertag von Zuhause erfolgen.

§ 33 Nr. 8 der SpO
Bei Spielen, bei denen der ESB nicht angewendet werden kann, haben die
beiden Mannschaften eine Spielerliste zu erstellen mit Angaben von
Rückennummer, Name, Vorname, Passnummer bzw. Geburtsdatum der am
Spiel teilnehmenden Spieler oder einen ESBAusdruck aus SpielPlus zu
erstellen. Des Weiteren ist zu vermerken wie das Spielrecht der Spieler
gegenüber dem Schiedsrichter nachgewiesen wird. Diese Spielerliste/ESB-
Ausdruck ist durch den Mannschaftsverantwortlichen oder Trainer zu
unterschreiben (Bestätigung der Richtigkeit der Angaben) und dem
Schiedsrichter vor Spielbeginn zu übergeben. Diese Spielerliste/ESB-
Ausdruck muss der Schiedsrichter nach Prüfung der Angaben im ESB
spätestens am folgenden Kalendertag hochladen oder dem Spielleiter
zusenden.
Die Spielerliste/ESB-Ausdruck dient nur der Feststellung der am Spiel
teilnehmenden Spieler, sie ersetzt nicht die Spielberechtigung nach 2.
oder 3.
Sollte das SpielPLUS-System in der Tat ausfallen, bitten wir darum, den
Spielberichtsbogen händisch auszufüllen und dem eingeteilten Schiedsrichter
auszuhändigen. Sollte es zu Ausfällen kommen, bittet der DFB außerdem
darum, die Funktionen nicht mehrfach auszuführen, da dadurch die Last auf
die Systeme zusätzlich erhöht wird.

***