Aktuelle Meldungen:

Neue Termine für Lehrabende

9. Januar 2023

Hallo
das neue Jahr hat begonnen. Und die neuen Termine für unsere Lehrabende stehen fest.
Die aktuellen Sitzungs - Termine findet Ihr in der Homepage unter der Rubrik Termine.
Der erste Lehrabend findet am Freitag den 10.02.2023 in Untermerzbach statt.

***

Die Schiedsrichtervereinigung Coburg/Ebern wünscht allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2023

17. Dezember 2022

christmas-gc9907b47b_1920.jpg

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern

24. November 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter

die Hallensaison steht schon wieder vor der Tür. Alle Futsal interessierten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter bitte ich am aktuellen Schulungsseminar des Bezirks teilzunehmen.
Hier erfahrt Ihr alle Änderungen und Neuerungen!!!

Sportliche Grüße

Euer Frank

Schulung Futsal:

Hallo zusammen, anbei der Link für das Futsal Webinar im Hinblick auf die kommende Hallensaison. Dieses findet statt am 30.11.2022 um 19 Uhr. Wolfgang Reich gibt ein Update über aktuelle Neuerungen und beantwortet Fragen. Für das Webinar muss man sich via Link zunächst anmelden. Dann kommt -wie gewohnt- eine entsprechende Bestätigungsmail.

Bitte melden Sie sich an für BSA Oberfranken: Futsal-Einweisung 2022/2023 am 30. Nov. 2022, 7:00 PM CET unter:

https://83395.seu1.cleverreach.com/c/41117508/aef3515312c-rluril

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern 10/22

10. November 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

gerne möchte ich Euch zu unserem letzten Lehrabend im Jahr 2022 einladen. Dieser findet am 14.11.2022 beim SV Hut Coburg statt. Beginn ist um 19:30 Uhr!!!

Ich darf Euch bitten die Umfrage für die Umsatzsteuer nochmals auszufüllen. Hier wurde noch die Spielklasse ergänzt, die beim letzten mal nicht abgefragt wurde. Erläuterungen findet Ihr auch in der beigefügten Mail, die an die BSOs ging.

Sportliche Grüße

Euer Frank

Kameradschaftsabend:

Unser diesjähriger Kameradschaftsabend findet am Samstag, den 19.11.2022 ab 19:00 Uhr beim TSV Scherneck statt. Die Einladungen hierzu wurden entsprechend versendet.

Wer noch etwas für die traditionelle Versteigerung mitbringen möchte, kann dies am Lehrabend tun.

Ebenso können gerne auch noch Kuchen bei Steffen Reißmann angemeldet werden.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!

Umsatzsteuer Abfrage Schiedsrichter:

Anbei darf ich Euch nochmal bitten, die Umfrage zur Umsatzbesteuerung erneut auszufüllen.

Anbei die Mail die an die BSOs ging:

Liebe BSOs,

das Thema Umsatzsteuer (nicht Einkommenssteuer!) ist für unsere Schiedsrichter*innen ein Thema, wenn diese aus ihrem Berufsleben heraus Umsatzsteuerpflichtig sind oder wegen ihrer SR-Tätigkeit Umsatzsteuerpflichtig sind. Wenn jemand bspw. wegen Betrieb einer Solaranlage, wegen einer Selbstständigen Tätigkeit, etc. Umsatzsteuerpflichtig ist, sind auch die Abrechnungen als Schiedsrichter*in umsatzsteuerpflichtig. (wie gesagt, es geht nicht um die Frage, ob die Einkünfte der Einkommenssteuer unterliegen, sondern um die Frage, ob 19% Umsatzsteuer abgeführt werden müssten).

Aktuell ist die Situation die, dass die U.St. aus dem Spesenbetrag heraus abgeführt werden muss, da keine Spesenabrechnung zzgl. Umsatzsteuer erstellt werden darf (laut Spesenordnung). Dies geht aktuell nur in der Regionalliga.

Um die Situation (u.a. auch die Erstellung einer ordentlichen Rechnung) mit unserem Schatzmeister weiter besprechen zu können, würde ich eure Unterstützung benötigen. Könntet ihr bis zu unserer Jahresabschlusstagung bei euren GSOs nachfragen, wie viele ihrer SR Umsatzsteuerpflichtig sind (dies können nicht nur Spitzen-SR sein, sondern eben jeder, der aus seinem Berufsleben heraus der Umsatzsteuerpflicht unterliegt). Eine Rückmeldung in folgenden Kategorien wäre hilfreich:

Wie viele SR (in Absolut und Prozent) sind Umsatzsteuerpflichtig auf

Kreis
Bezirks
Verbandsebene?

Fragestellung ist: Welcher SR muss (auch aus nicht-SR-Gründen) Umsatzsteuer abführen (Selbständige, PV-Betreiber etc.)

Bitte klickt auf das beigefügte Formular und kreutzt entsprechend eine Antwort an. Es werden keine weiteren Daten erfasst. Rücklauf bis zum 20.11.2022

viewform.htm

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern 09/22

17. Oktober 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

gerne möchte ich Euch zu unserem heutigen Lehrabend (17.10.2022) nach Hafenpreppach einladen. Beginn ist um 19:30 Uhr!!!

Im Folgenden findet Ihr einige aktuelle Informationen!!!

Ich wünsche Euch allen Gut Pfiff!!!

Sportliche Grüße

Euer Frank

Vorabinfo Kameradschaftsabend: - SAVE THE DATE

Unser diesjähriger Kameradschaftsabend ist für Samstag, den 19.11.2022 ab 19:00 Uhr beim TSV Scherneck geplant. Weitere Informationen folgen noch!!!

Umsatzsteuer Abfrage Schiedsrichter:

Der BFV möchte gerne ermitteln, ob es einen Bedarf für die Erörterung der Thematik Schiedsrichter und Umsatzsteuerpflicht gibt. Es geht hier nur um eine nummerische Bedarfsfeststellung und keine persönliche Datenerfassung.

Fragestellung ist: Welcher SR muss (auch aus nicht-SR-Gründen) Umsatzsteuer abführen (Selbständige, PV-Betreiber etc.)

Bitte klickt auf das beigefügte Formular und kreutzt entsprechend eine Antwort an. Es werden keine weiteren Daten erfasst. Rücklauf bis zum 24.10.2022

viewform.htm

Hinweis Kreisjugendleitung - Spielrechtskontrolle “freier Spieler”:

Hallo Sportfreunde,

aus gegebenem Anlaß weise ich darauf hin, dass von den Schiedsrichtern die Spielrechtskontrolle im ESB teilweise vernachlässigt behandelt wird.
Auch wenn keine Spielerpässe vorliegen, muss der Schiedsrichter jedoch das Spielrecht im ESB überprüfen. Zunehmend tauchen in den Aufstellungen immer wieder sogenannte “freie Spieler” auf. Bei diesen Spielern handelt es sich im Normalfall um Spieler, die kein Spielrecht besitzen. Diese Funktion wurde im ESB eingefügt, um in Spielkreisen mit einem normalen U-19 Spielbetrieb die zulässigen drei U-20 Spieler in den ESB einzufügen bzw. bei Freundschaftsspielen die Gastspieler einzufügen.
Da im Spielkreis CO/KC/LIF jedoch im A-Juniorenbereich das Pilotprojekt U-18 läuft bekommen die Vereine ihre drei U-19er ganz normal in den ESB, bei Verbandsspielen haben Gastspieler kein Spielrecht.

Sollten solche Fälle auftreten sind wir als Spielleiter angehalten, den Vorfall an das Sportgericht zu melden, was wiederum auch eine Strafe für den Schiedsrichter nach sich ziehen kann.

Ich möchte euch daher bitten eure Schiedsrichter darauf hinzuweisen, dass sie ihre Spielrechtskontrolle ordnungsgemäß durchführen und die Vereine darauf hinweisen, dass das Spielrecht analog wie früher bei einem fehlendem Spielerpass nachzuweisen ist.

Sollte ein Verein dies nicht nachweisen können und den Spieler trotzdem spielen lassen gilt das Motto:
“Lieber eine Meldung zu viel, als eine zu wenig.”

EHRENABEND UND “DANKE-SCHIRI”-AKTION IM
BEZIRK OBERFRANKEN 2022

Große Bühne vergangenes Wochenende in Himmelkron. Der BFV-Bezirk
Oberfranken veranstaltete einen Ehrenabend in Verbindung mit der
„Danke-Schiri“-Aktion.
Präsident Dr. Christoph Kern war zu Gast bei der oberfränkischen
Fußballerfamilie. Vor dem offiziellen Teil gab es eine Gedenkminute für
den verstorbenen Ehren-Obmann der Schiedsrichtergruppe
Marktredwitz Reinhard Burger. Nach der Begrüßung durch den Bezirks-
Vorsitzenden Thomas Unger und Bezirks-Schiedsrichter-Obmann
Dr. Michael Völk sowie einem Grußwort des BFV-Präsidenten
Dr. Christoph Kern stellten die 10 oberfränkischen
Schiedsrichtergruppen ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die
“Danke-Schiri“-Aktion vor.

“Danke Schiri” lautet das Motto einer DFB-Aktion, bei der verdiente
Fußball-Referees aus dem Amateurfußball für ihren besonderen oft
jahrzehntelangen Einsatz auf und neben dem Platz ausgezeichnet
werden.

Die Auswahl und Auszeichnungen werden zuerst auf Bezirksebene in drei Kategorien (Schiedsrichterinnen, Schiedsrichter U 50 und Schiedsrichter Ü 50) vorgenommen, danach werden die Sieger vom Landesverband gekürt.

Von den SR-Gruppen wurden folgende Personen für die „Danke-Schiri“-Aktion vor Ort ausgezeichnet:

Kreis Bamberg/Bayreuth/Kulmbach

Paul Dippold

Paul Hennemann

Kreis Coburg/Kronach/Lichtenfels

Rudi Luther

Marcel Bargel

Nina Fleischmann

Kreis Hof/Tirschenreuth/Wunsiedel

Gerhard Laab

Thomas Fuchsstadt

Nicole Köppel

Als Sieger wurden Nicole Köppel (Schiedsrichterin), Thomas Fuchsstadt (Schiedsrichter U50) und Rudi Luther (Schiedsrichter Ü50) zum Landesfinale ausgewählt.

Nach den Laudationes der SR-Obmänner für Ihre Kandidatinnen und Kandidaten wurden langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayerischen Fußball-Verbands vom BFV-Präsidenten Dr.Christoph Kern, BV Thomas Unger und Geschäftsstellenleiter Lukas Kachelmann verabschiedet. Mit Ehren-Schiedsrichter-Obmann Helmut Bartel, Ehren-Kreisjugendleiter Thomas Sauerstein und Schiedsrichter-Obmann Alexander Maisel wurden drei ehrenamtliche Mitarbeiter verabschiedet, die es zusammen auf 90 Jahre Tätigkeit für die bayerische und oberfränkische Fußballerfamilie bringen.

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern 08/22

26. August 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

die Saison ist schon wieder in vollem Gange und wir haben auch schon die ersten Wochenenden mit Doppelspieltagen. Hier sind wir natürlich wieder auf alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter angewiesen. Falls jemand kurzfristig einen Einsatz übernehmen kann, bitte direkt die Einteiler kontaktieren.

Gerne möchte ich Euch im Newsletter wieder neue Informationen zur Umsetzung Zeitstrafe geben, so dass wir hier eine möglichst einheitliche Umsetzung erreichen.

Unser nächster Lehrabend findet am Montag, den 12.09.2022 im Sportheim des VFL Untermerzbach statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Ich wünsche Euch allen Gut Pfiff!!!

Sportliche Grüße

Euer Frank

DER BFV TRAUERT UM SEIN VERSTORBENES EHRENMITGLIED RUDI STARK

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) trägt Trauer: Nur wenige Wochen nach seinem 80. Geburtstag ist Rudolf „Rudi“ Stark nach schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben. „Wir verlieren mit Rudi Stark einen weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannten Kämpfer für das Schiedsrichter-Wesen, das er über fast drei Jahrzehnte lang entscheidend mitgeprägt und vorangebracht hat“, sagt BFV-Präsident Christoph Kern zum Tode des Ehrenmitglieds aus Landshut: „Wir sind in Gedanken bei Rudis Frau Brigitte und seinen Kindern sowie den Angehörigen und Freunden. Rudi Stark wird für immer unvergessen bleiben. Wir haben einen großen Sportsmann verloren.“

Bis zu seiner Ernennung zum BFV-Ehrenmitglied auf dem Verbandstag 2014 hatte sich der Niederbayer über Jahrzehnte hinweg für die bayerischen Schiedsrichter engagiert. Zunächst ab 1973 als Schiedsrichter-Gruppenlehrwart der Schiedsrichtergruppen Freising (bis 1975) und Landshut (1975 bis 1979), später von 1986 bis 2002 als Verbands-Schiedsrichterausschuss-Beisitzer und von da an zwölf Jahre lang als Verbands-Schiedsrichterobmann. Von 1979 bis 1986 war er zudem Kreis-Sportgericht-Vorsitzender des Fußballkreises Landshut.

Für seine langjährigen Verdienste erhielt der Vater des früheren FIFA-Referees Wolfgang Stark zahlreiche Auszeichnungen des BFV und des DFB. Unter anderem die DFB-Verdienstnadel und die Verbands-Verdienstnadel in Gold.

Informationen zur Zeitstrafe:
1. Die Zeitstrafe ist jetzt in allen Ligen im SpielPlus abgebildet, so dass bei jedem Spieler eine VW, ein FAZ, eine G/R und ein FaD eingegeben werden kann. Die Eintragungen unter sonstige Vorkommnisse bei einem FaZ entfallen somit ab sofort. Statt dessen gilt: Die ausgesprochenen persönlichen Strafen sind beim betroffenen Spieler unter Angabe der Minute im Spielbericht zu erfassen.

2. Es wurde gefragt, wie mit dem bereits verwarnten Spieler umzugehen ist bei taktischem Foul: FaZ oder gelb/rot. Grundsätzlich stellt auch hier der VSA die Entscheidung in den Ermessensspielraum. Klar ist, dass ein verwarnter Stürmer bei taktischem Foul/Halten und wirklich guter Angriffssituation, z.B. bereits jenseits der Mittellinie auch weiterhin gelb/rot sehen muss. Hier soll es die viel zitierte dritte Chance für den Verteidiger nicht geben.

Ein takt. Halten oder Foul noch an der eigenen Eckfahne oder deutlich noch in der
eigenen Hälfte, jedenfalls ohne offensichtliche zwingende gute Angriffsmöglichkeit, wäre hier ein Beispiel für den Ermessensspielraum, sprich, hier ist der FaZ durchaus möglich, ja sogar sinnvoll.

3. Unter dem folgenden Link findet Ihr nochmal eine ausführliche
Präsentation zum Thema Zeitstrafe und Anwendung:

redir.htm

Info VSO: Änderung der Schiedsrichterordnung

Wichtig bei der Änderung der SR-Ordnung ist u.a. der Fakt, dass für die Anrechenbarkeit jetzt gilt: 12 Spiele und 4 Pflichtabende.

Die aktuelle Schiedsrichterordnung findet ihr hier:
schiedsrichterordnung-neu-01072022-1.pdf

Wichtig bei der Änderung der Spesenordnung ist u.a. die Änderung der KM-Grenzen auf Kreisebene. Ebenso wurde neu die Möglichkeit geschaffen, dass SRA in der Kreisliga nun bis zu 20km einfach als Fahrtspesen abrechnen können. Die Spesenabrechnung in SpielPlus wurde bereits entsprechend angepasst:

anlage-zur-schiedsrichterordnung-neuo-01072022-1.pdf

D.h. Schiedsrichter*innen können ab sofort entsprechend der gültigen Spesenordnung abrechnen und eben als SRA in der Kreisliga auch bis zu 20km einfach ansetzen.

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern 07/22

27. Juli 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

am Montag, den 08.08.2022 findet unser nächster Lehrabend statt.
Beginn um 19:30 Uhr im Sportheim Hut Coburg (Präsenzveranstaltung).
Hier sind dann auch die gedruckten SR-Ausweise erhältlich.

Außerdem darf ich Euch herzlich zu unserem Sommerfest am 13.08.2022 beim TSV Scherneck einladen. Hierzu findet Ihr weitere Informationen im Newsletter.

Bitte beachtet auch die Info unseres VSO Sven Laumer zur geänderten Schiedsrichterordnung. (u.a. Schiedsrichter*innen können ab sofort entsprechend der gültigen Spesenordnung abrechnen und eben als SRA in der Kreisliga auch bis zu 20km einfach ansetzen.)

Ich wünsche Euch allen einen guten Saisonstart!

Sportliche Grüße
Euer Frank

Einladung zum Sommerfest!!!

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

gerne möchte ich Euch zu unserem Sommerfest beim TSV Scherneck einladen.

Dieses findet am Samstag, den 13.08.2022 ab 19:00 Uhr statt.

Wir möchten hier verdiente Kameraden/innen ehren und einige schöne Stunden mit Euch verbringen.

Es wird ein reichhaltiges Buffet geben und jede Schiedsrichterin bzw. jeder Schiedsrichter erhält zusätzlich zwei Freigetränke.

Bitte beantwortet das Formular bis zum 03.08.2022, damit wir eine Planungsgrundlage haben.

Antwortformular Sommerfest

Viele Grüße
Frank Kaiser

Verlängerung der Schiedsrichterausweise:

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

die digitalen Schiedsrichterausweise wurden von mir bereits verlängert.
Ich darf Euch bitten hierfür bei einem der nächsten Lehrabende 2€ an unseren Kassier zu zahlen.

Die gedruckten Ausweise sind inzwischen auch eingetroffen und können beim nächsten Lehrabend in Empfang genommen werden.
Hierfür bitte ich um eine Aufwandspauschale von 5€ bei Abholung.

Info VSO: Änderung der Schiedsrichterordnung

Wichtig bei der Änderung der SR-Ordnung ist u.a. der Fakt, dass für die Anrechenbarkeit jetzt gilt: 12 Spiele und 4 Pflichtabende.
schiedsrichterordnung-01072022.pdf

Wichtig bei der Änderung der Spesenordnung ist u.a. die Änderung der KM-Grenzen auf Kreisebene. Ebenso wurde neu die Möglichkeit geschaffen, dass SRA in der Kreisliga nun bis zu 20km einfach als Fahrtspesen abrechnen können. Die Spesenabrechnung in SpielPlus wurde bereits entsprechend angepasst:

anlage-zur-schiedsrichterordnung-01072022.pdf

D.h. Schiedsrichter*innen können ab sofort entsprechend der gültigen Spesenordnung abrechnen und eben als SRA in der Kreisliga auch bis zu 20km einfach ansetzen.

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern 06/22

2. Juni 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

die Relegation ist in den letzten Zügen und die Entscheidungen
über Auf- und Abstieg sind gefallen.

Auch bei uns Schiedsrichtern sind die Würfel in den Leistungsklassen gefallen und es freut mich besonders, dass wir keinen Absteiger zu verzeichnen haben.

Eine genauere Analyse der Ergebnisse werden wir beim Lehrabend am Freitag, den 03.06.2022 vornehmen.
Hierzu lade ich Euch recht herzlich ein!

Sportliche Grüße

Euer Frank

Nächster Lehrabend am 03.06.2022 nur in Präsenz!

Unser nächster Lehrabend findet am kommenden Freitag um 19:30 Uhr in Untermerzbach statt.

Hier findet auch der Regeltest für die Qualifikation zur neuen Saison statt. Weitere Möglichkeit besteht beim Lehrabend am 11.07.2022.

Leistungsprüfung 2022:
Der praktische Teil unserer Leistungsprüfung findet am Samstag, den 11.06.2022 um 8:30 Uhr auf der Schulsportanlage in Untersiemau statt.
Es besteht dort auch eine Umkleidemöglichkeit.

Ausweichtermin wird über unseren Lehrwart Bastian Döhler koordiniert.

Der Regeltest wird bereits beim kommenden Lehrabend bzw. beim Lehrabend im Juli abgenommen.

Ich bitte Euch um rege Teilnahme an der Leistungsprüfung!

Neulingslehrgang

Am Wochende 08.07.-10.07.22 ist gemeinsam mit der Schiedsrichtergruppe Maintal-Rödengrund ein Neulingskurs geplant. Bitte macht hierfür schon einmal entsprechend Werbung!

Anmeldung bei unserem Lehrwart Bastian Döhler!

Weitere Informationen folgen noch!!!

***

Newsletter SRVGG Coburg-Ebern

11. Mai 2022

Hallo liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

aus aktuellem Anlass darf ich Euch heute einige Zeilen unseres
VSO Walter Moritz senden.

Es geht um den aktuellen Streik-Aufruf der im Internet kursiert und unsere klare Positionierung hierzu!

Sportliche Grüße

Euer Frank

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

über die sozialen Medien ruft aktuell ein privater Zusammenschluss von Schiedsrichtern zu einem bundesweiten Streik der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter am 15. Mai 2022 auf.

Abgesehen davon, dass in den Augen der Mitglieder des Verbands-Schiedsrichterausschusses des Bayerischen Fußball-Verbandes Streik kein probates Mittel ist, um etwaige Konflikte zu lösen, sehen wir für unsere bayerischen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter auch keinen aktuellen Anlass, um zu diesem Mittel zu greifen.

Zuvorderst begründen die Initiatoren der ausdrücklich nicht organisierten Interessenvertretung mit Sitz im sächsischen Plauen ihren Aufruf mit Gewaltexzessen gegen Referees auf den Fußballplätzen in Deutschland. Um es an dieser Stelle nochmals klar zu verdeutlichen: Jeder einzelne Fall von verbalen oder gar tätlichen Attacken ist einer zu viel. Diese Fälle werden deshalb auch sportgerichtlich detailliert aufgearbeitet und – wo nötig – auch inhaltlich sowie mediativ mit den Beteiligten reflektiert und empfindlich bestraft. Aktuell – und das belegen die Zahlen – gibt es bei uns in Bayern weder eine steigende Zahl dramatischer Vorfälle, noch sind Gewaltexzesse an der Tagesordnung.

Dass wir gerade in den vergangenen Jahren mit unserer „Wir regeln das“-Kampagne sehr viel erreicht haben und die Wertschätzung gegenüber unseren Referees in einer alles andere als einfachen Zeit des gesellschaftlichen Wandels klar zum Ausdruck bringen, wisst Ihr nur zu gut. Zudem haben wir diesen, ja, Euren wichtigen Themen mit den bayernweit durchgeführten „runden Tischen“ eine starke Plattformgeboten, an der auch die Vereinsvertreter*innen mit dabei waren. Diese Ergebnisse werden im Übrigen auch beim anstehenden Verbandstag eine Rolle spielen. Ihr dürft Euch sicher sein, dass wir gewillt sind, auch hier klar zum Ausdruck zu bringen, dass Wertschätzung über ein „Dankeschön“ hinausgeht. Auch das ist ein Ergebnis der „runden Tische“.

Wir halten es daher für wichtig, dass derartige Vorstöße im Alleingang, die nicht mit den Schiedsrichter-Institutionen als die Vertreter Eurer ureigenen Interessen abgesprochen sind, auch keinen Nährboden finden.

Im Sinne einer Kameradschaft, wie wir sie gerade als Schiedsrichter*innen zu pflegen gewohnt sind, gehen wir davon aus, dass wir auch an diesem Wochenende einmal mehr mit tollen Leistungen auf den Fußballplätzen in Bayern dazu beitragen, dass jedem ganz schnell klar wird, was Ihr alle Spiel für Spiel in Eurer Freizeit leistet.

Bitte leitet diese Information an all eure Schiedsrichter in euren Gruppen weiter – danke!

Mit sportlichen Grüßen
Für den gesamten VSA

Jürgen Pfau und Walter Moritz

***

Trauer um Otto Jahrsdörfer

8. Mai 2022
otto-jahrsdoefer_srg_coe.jpg Mit großem Bedauern haben wir die Nachricht vom Tod unseres Schiedsrichterkameraden und Ehrenmitglieds Otto Jahrsdörfer erhalten, der im Alter von 86 Jahren verstorben ist. Otto war seit 66 Jahren Schiedsrichter in unserer Gruppe und ein immer gern gesehener Gast auf den Sportplätzen, der darüber hinaus auch sehr
engagiert beim VFB Autenhausen war. In Dankbarkeit werden wir uns an den Verstorbenen erinnern und ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

***